Termine

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
529 30

18:00 Uhr bis 18:45 Uhr

Seminarraum

Erfahrung im Klangraum

Nicht nur das Ohr hört, sondern unser ganzer ...

31 1

18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Meine Trauer – deine Trauer – unsere Trauer

Paare, die einen gemeinsamen Verlust zu betrauern ...

2 3

10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Seminarraum

Hunatraining kompakt – einfach und wirkungsvoll

Was erwartet Sie? Sie lernen die Grundlagen von Hu...

4
65 6

17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Seminarraum

Weiterleben nach dem Suizid

Wenn wir einen nahestehenden Menschen plötzli...

7

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Entspannung und Meditation mit Klangschalen

In vollendeten Klängen schlummert das Geheimn...

8 9 10

11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Stadtbibliothek Ulm, Kinderbibliothek 1. Stock

„Der alte Bär muss Abschied nehmen“ – Bilderbuchkino nach einem Bilderbuch von Udo Weigelt und Cristina Kadmon – zum Tag der Kin

Die Geschichte des alten Bären bietet eine gu...

11
712 13 14 15 16 17 18
819 20 21

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Seminarraum

Das Hospiz Ulm stellt sich vor

Im Hospizhaus Ulm sind alle ambulanten und station...

22

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Hospiz Café

weiberXXang

Die vier Frauen singen sich durch alle Herren L&au...

23 24 25
926 27

18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Seminarraum

Impulse bei der Pflege am Lebensende

Bei der Pflege und Versorgung schwerstkranker und ...

28

17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Seminarraum

Den eigenen Atem erfahren als Hilfe im Alltag nach Prof. I. Middendorf. Schnaufst Du noch oder atmest Du schon?

In diesen zwei Stunden werden wir der Frage nachge...

1

15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Hospiz Café

Ethik Café – Thema: Palliative Sedierung – Notwendig für ein humanes Sterben?

Wie alle Maßnahmen einer palliativen Versorg...

17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

„Frieden durchströmt mein ganzes Sein“ Lieder – Mantren – Klänge, die die Seele berühren

Ich möchte Sie an diesem Abend einladen, an K...

2 3

09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Seminarraum

„Damit es mit dem Leben klappt. Selbstbewusstsein & Co!“

Jeder Mensch ist täglich vielen kleinen und/o...

4

Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz

Es ist eines der schwersten Schicksale überhaupt, wenn Kinder aus ihren Familien gerissen werden. Physische, psychische, emotionale und finanzielle Lasten können Betroffene an ihre Grenzen bringen. Das Hospiz Ulm unterstützt auf Wunsch betroffene Familien.

In der Regel liegt das Hauptaugenmerk der ausgebildeten Kinder- und Jugendhospiz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter nicht auf dem sterbenden Kind, denn es wird meist von den Elternselbst betreut. Die Aufgabe von Hospiz Ulm ist vornehmlich, dem betroffenen Umfeld Hilfe und Zuwendung zu geben.

Dies kann zum Beispiel heißen:

  • Entlastung bei alltäglichen Verrichtungen
  • Gesprächspartner sein für das Kind, die Eltern, die Geschwisterkinder
  • Unternehmungen mit Geschwisterkindern

Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern, der Freund oder die Freundin des Kindes müssen mit der Situation umgehen und trotzdem (weiter-)leben. Hospiz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sind Stütze und Ratgeber, Ankerpunkt und Ansprechpartner. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst setzt auch dann ein, wenn eine enge Bezugsperson stirbt und ein Kind Trauer bewältigen muss.

Mit unserem ehrenamtlichen Dienst ergänzen wir bereits bestehende Angebote und stehen Familien in dieser Lebenssituation zusätzlich kostenfrei zur Seite.

Kontakt

Karen Strehler Koordinatorin

0731 509 733-27
E-Mail

Ulrike Schmidt-Bommas Koordinatorin

0731 509 733-27
E-Mail