Termine

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
529 30

18:00 Uhr bis 18:45 Uhr

Seminarraum

Erfahrung im Klangraum

Nicht nur das Ohr hört, sondern unser ganzer ...

31 1

18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Meine Trauer – deine Trauer – unsere Trauer

Paare, die einen gemeinsamen Verlust zu betrauern ...

2 3

10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Seminarraum

Hunatraining kompakt – einfach und wirkungsvoll

Was erwartet Sie? Sie lernen die Grundlagen von Hu...

4
65 6

17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Seminarraum

Weiterleben nach dem Suizid

Wenn wir einen nahestehenden Menschen plötzli...

7

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Entspannung und Meditation mit Klangschalen

In vollendeten Klängen schlummert das Geheimn...

8 9 10

11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Stadtbibliothek Ulm, Kinderbibliothek 1. Stock

„Der alte Bär muss Abschied nehmen“ – Bilderbuchkino nach einem Bilderbuch von Udo Weigelt und Cristina Kadmon – zum Tag der Kin

Die Geschichte des alten Bären bietet eine gu...

11
712 13 14 15 16 17 18
819 20 21

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Seminarraum

Das Hospiz Ulm stellt sich vor

Im Hospizhaus Ulm sind alle ambulanten und station...

22

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Hospiz Café

weiberXXang

Die vier Frauen singen sich durch alle Herren L&au...

23 24 25
926 27

18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Seminarraum

Impulse bei der Pflege am Lebensende

Bei der Pflege und Versorgung schwerstkranker und ...

28

17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Seminarraum

Den eigenen Atem erfahren als Hilfe im Alltag nach Prof. I. Middendorf. Schnaufst Du noch oder atmest Du schon?

In diesen zwei Stunden werden wir der Frage nachge...

1

15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Hospiz Café

Ethik Café – Thema: Palliative Sedierung – Notwendig für ein humanes Sterben?

Wie alle Maßnahmen einer palliativen Versorg...

17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

„Frieden durchströmt mein ganzes Sein“ Lieder – Mantren – Klänge, die die Seele berühren

Ich möchte Sie an diesem Abend einladen, an K...

2 3

09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Seminarraum

„Damit es mit dem Leben klappt. Selbstbewusstsein & Co!“

Jeder Mensch ist täglich vielen kleinen und/o...

4

Ambulant Erwachsene

Ambulante Begleitungen und nächtliche Begleitungen werden durch unsere Einsatzleitung vermittelt. Diese ist täglich von 8.00 – 17.00 Uhr erreichbar unter der Nummer 0731-509733-70.

Ambulante Begleitung

Das Hospiz Ulm kommt nicht automatisch. Es muss gerufen werden. In der Regel rufen Betroffene selbst bei uns an und erläutern ihre Situation. Wir vereinbaren ein Gespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und können bei diesem Erstgespräch bereits viele Fragen beantworten und Unsicherheiten aus der Welt schaffen. Sterbende und Angehörige sagen uns, worauf sie in diesen letzten Tagen Wert legen. Manche wünschen sich eine Frau, manche einen Mann, das Alter spielt eine Rolle, Vorlieben, Religionszugehörigkeit usw. Wir wählen daraufhin eine passende, kompetente Begleitung aus unserem Mitarbeiterteam aus.

Nächtliche Begleitung

Ein großes Anliegen des Hospiz Ulm ist es, niemanden alleine sterben zu lassen. Dennoch: viele Menschen sind allein und haben niemanden, der sie in ihren letzten Tagen und Stunden begleitet. 
Oder: nächste Angehörige brauchen in langen Zeiten der Pflege und Sorge die Möglichkeit der Entlastung. Hier helfen Hospiz-Mitarbeiter/-innen und lösen Angehörige in der Begleitung ab. Das geschieht in sogenannten nächtlichen Begleitungen zuhause und in den Familien. Gut geschulte ehrenamtlich Mitarbeitende sitzen am Bett und sind da, wenn Sterbende Beistand brauchen. Jede nächtliche Begleitung bedeutet ein neues Sich-Einstellen auf den Menschen. Manchmal ist es das einfache "Da-Sein". Manchmal ist es ein Blick,  ein Händedruck, eine Berührung, Vorlesen, Zuhören oder die Erfüllung eines letzten Wunsches.

Kontakt

Andrea Müller-Götz Koordinatorin, Trauerbegleiterin

0731 509 733-21
E-Mail

Imogen Saß Koordinatorin

0731 509 733-23
E-Mail

Karen Strehler Koordinatorin

0731 509 733-27
E-Mail