Termine

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1830 1 2

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum

Entspannung und Meditation mit Klangschalen

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie i...

3 4 5 6
197 8

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Hospiz Café

FährFrauen – Tod und Abschied im Lebensfluss

FährFrauen geben den Toten das letzte Geleit ...

9 10 11 12 13
2014 15 16

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Seminarraum

Informationsveranstaltungen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmun...

17 18 19 20
2121 22 23 24 25 26 27
2228 29 30 31 1 2 3

Ambulant Erwachsene

Ambulante Begleitungen und nächtliche Begleitungen werden durch unsere Einsatzleitung vermittelt. Diese ist täglich von 8.00 – 17.00 Uhr erreichbar unter der Nummer 0731-509733-70.

Ambulante Begleitung

Das Hospiz Ulm kommt nicht automatisch. Es muss gerufen werden. In der Regel rufen Betroffene selbst bei uns an und erläutern ihre Situation. Wir vereinbaren ein Gespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und können bei diesem Erstgespräch bereits viele Fragen beantworten und Unsicherheiten aus der Welt schaffen. Sterbende und Angehörige sagen uns, worauf sie in diesen letzten Tagen Wert legen. Manche wünschen sich eine Frau, manche einen Mann, das Alter spielt eine Rolle, Vorlieben, Religionszugehörigkeit usw. Wir wählen daraufhin eine passende, kompetente Begleitung aus unserem Mitarbeiterteam aus.

Nächtliche Begleitung

Ein großes Anliegen des Hospiz Ulm ist es, niemanden alleine sterben zu lassen. Dennoch: viele Menschen sind allein und haben niemanden, der sie in ihren letzten Tagen und Stunden begleitet. 
Oder: nächste Angehörige brauchen in langen Zeiten der Pflege und Sorge die Möglichkeit der Entlastung. Hier helfen Hospiz-Mitarbeiter/-innen und lösen Angehörige in der Begleitung ab. Das geschieht in sogenannten nächtlichen Begleitungen zuhause und in den Familien. Gut geschulte ehrenamtlich Mitarbeitende sitzen am Bett und sind da, wenn Sterbende Beistand brauchen. Jede nächtliche Begleitung bedeutet ein neues Sich-Einstellen auf den Menschen. Manchmal ist es das einfache "Da-Sein". Manchmal ist es ein Blick,  ein Händedruck, eine Berührung, Vorlesen, Zuhören oder die Erfüllung eines letzten Wunsches.

Kontakt

Andrea Müller-Götz Koordinatorin, Trauerbegleiterin

0731 509 733-21
E-Mail

Imogen Saß Koordinatorin

0731 509 733-23
E-Mail

Karen Strehler Koordinatorin

0731 509 733-27
E-Mail